"" Tanjas Bunte Welt: Der kleine Feigenkaktus

Montag, 6. Oktober 2014

Der kleine Feigenkaktus

Heute stelle ich euch von Heidi Oehlmann
 
Der kleine Feigenkaktus
vor.
 
Bildquelle: Amazon.de
 
Ich durfte das E-Book lesen.
Wer ist Heidi Oehlmann
Sie wurde 1982 in Bautzen geboren, aufgewachsen ist sie in Harz, wo sie auch heute noch lebt und anzutreffen ist ;-)
Seit 2008 betreibt sie eine Internetagentur und ist Blogautorin bei verschiedenen Blogs.
Im Dezember veröffentlichte sie ihr erstes Buch - Plötzlich ist alles anders - Das unbekannte Ich!
Sie selbst besitzt ebenfalls sehr viele Pflanzen, darunter befindet sich auch ein Feigenkaktus, der sie auch zu dem Buch inspirierte ;-)
 
Der kleine Feigenkaktus ist im Mai 2014 erschienen.
 
Worum geht es
 Lilly hat eben ein paar herbe Rückschläge im Leben erlebt und erfährt das ihre Tante Käthe gestorben ist, und sie Alleinerbin ist.
Das Erbe beinhaltet ein großes Anwesen mit altem Haus und vielen, sehr vielen Blumen.
Darunter befindet sich auch Pepe - ein Feigenkaktus, der eine besondere Gabe hat. Er kann sprechen, jedoch hören ihn nur Menschen mit reinen Herzen und guten Absichten. Lilly beginnt ein neues Leben und lernt Leo kennen, den ehemaligen Gärtner der Tante.
Frederic, ein heimischer Bauherr will jedoch das Land kaufen um dort eine Hotelanlage zu bauen und schreckt auch nicht vor kriminellen Handlungen zurück.
Mehr sei hier an der Stelle nicht verraten....
 
Mein Fazit
Ich finde es toll, einmal nicht von amerikanischen Städten zu lesen und finde, es gibt auch gute deutschsprachige Autoren.
Die Geschichte lest sich schnell und flüssig!
Leider kann ich mich nicht richtig einfühlen und mir geht das Kopfkino ab.
Ich habe kein Bild von den Charakteren und mir fehlt hier etwas die Emotion.
Der Schluss kam plötzlich und ließ viele Fragen offen.
Man merkt jedoch, es ist ausbaufähig und hat eine gewisse Grundsubstanz!
 
Als leichte Lektüre zwischendurch, sicher einen Blick wert ;-)


Kommentare:

  1. *hihihi* Ein sprechender Kaktus? Na, ich hoffe, dass er Lilly auch gute Ratschläge gibt... aber du hast schon recht, man sollte sich durchaus auch mal bei den deutschen Autoren umsehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt! Ratschläge hmm eher Geschichten über ihre Tante und hier und da ein Kommentar von Pepe das sie die Finger davon lassen soll. Den Namen Pepe finde ich ja genial *gg*

      Löschen