"" Tanjas Bunte Welt: Oktober 2014

Sonntag, 26. Oktober 2014

BLOGUMZUG - ACHTUNG

Früher als geplant habe ich nun den Schritt gemacht...
ich bin mit meinen Blog umgezogen..

Ich danke euch, dass ihr mir hier so fleißg gefolgt seit und hoffe wir lesen uns "drüben" auch !!!
Ab sofort findet ihr mich unter 


  Ich habe sämtliche Beiträge mitgenommen ;-)

Auf ein baldiges Wiedersehen....

Donnerstag, 23. Oktober 2014

India Spirit at home ;-)

Heute freue ich mich ganz besonders auf mein Must-Have dieses Monats! Gleichzeitig ist es auch eine Shop-Vorstellung ;-)
 Vor nicht allzu langer Zeit erreichte mich ein Paket. Nach dem Öffnen war ich total begeistert. 
Ich darf euch den Shop
vorstellen und gleichzeitig drei seiner wirklich schönen Schals!

Zuerst möchte ich euch den Shop näher bringen!
Bilasari vereint europäisches Design mit der indischen Flair.
Leitsätze - Qualitativ hochwertige Handwerkskunst aus Indien, die weder Kinderarbeit beinhaltet und eine faire Entlohnung der Arbeiter garantiert!

Zum Großteil selbst entworfene Designs! Die 3 Schals die ich euch zeigen darf, sind von Imke Scholz kreiert worden und sind gerade jetzt im Herbst ein absoluter farblicher Blickfang.
Im Namen unseres Shops verbinden sich mehrere Einflüsse. Einerseits ist Bilasari ein Kunstbegriff, der aus den beiden Pandjabi-Wörtern Bil(l)a für „Kater“ und Sari für „Stoff“ besteht. Die Katze im Logo des Shops soll daran erinnern. Gleichzeitig ist es aber auch ein baskisches Wort, welches „Finderlohn“ bedeutet – und das entspricht genau der Idee, die hinter uns steht. (Quelle: bilasari.com)
Aber ihr könnt euch dort nicht nur Schals bestellen, egal ob Holzstempel, Tischläufer, Kissen oder ganz neu eingetroffen ein Mousepad. Jeder Artikel versprüht einen Hauch von Indien und besticht durch tolle Farbkombinationen.
 Die Preise sind sehr angemessen und der Versand kostet nur € 4,-
Zahlen könnt ihr per Vorkassa/Überweisung oder PayPal
Die Homepage ist sehr übersichtlich und einfach aufgebaut und lädt zum Schmökern ein!
  Das Material der Stoffe variiert und ihr könnt die Zusammensetzung im ersten Bild gut lesen.
Alle sind sehr groß und fühlen sich samtig an und schmiegen sich wunderbar um den Hals. Die Webung ist etwas grobmaschig und hat mich anfangs erschrecken lassen, da ich sofort an "Billigware" denken musste, aber sobald ihr sie in der Hand habt (und erst um den Hals), wollt ihr sie nicht mehr hergeben! Ein tolles Gefühl. Schaut auf der Homepage vorbei, man wird schnell fündig ;-)
So, nun dürft ihr sie aber in "Action" sehen und ich hoffe sie gefallen euch!
Hamburg 75cm x 180cm
 
Orange,Pinke,Gelbe Kreise
75cm x 180cm










75cm x 180cm
Orange, Pinke, Gelbe, Blaue, Grüne Ornamente

Etwas finden, das sich lohnt!




Liebe ist....ein Gemeinschaftsprojekt wurde realisiert

Nun ist es vollbracht...könnt ihr euch noch an das Projekt mit Madame Missou (Buch habe ich euch auch hier vorgestellt) erinnern?!
Damals hat sie nach Bloggern und deren Antworten auf die Frage: Was ist Liebe? gesucht.
Den Bericht dazu könnt ihr hier nachlesen!
 
Eben habe ich die Benachrichtigung erhalten, dass es nun fertig ist und man kann es sich bis Montag umsonst als E-Book downloaden!!
Das ist doch mal ein Angebot...
 
Bildquelle: Amazon.de
 
Ich habe natürlich, neugierig wie ich bin, schon hinein gelesen ;-)
 
Spannend wie jeder auf seine eigene Art und Weise auf die Frage antwortet.
 
Der Erlös des Buches, geht zu 100% an die SOS Kinderdörfer!

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Vorbereitung

Juhu meine Lieben!
Nicht das ihr denkt...mensch da tut sich ja gar nichts bei der Tanja ;-)
Ich bin im "Hintergrund" fleißig am Planen und Werken, denn ich bereite einen Blogumzug vor..whup whup...ich freu mich schon darauf.





Ich gebe euch natürlich bescheid, sobald es vollbracht ist ;-)

Morgen oder Freitag dann ist das Must-Have online und ich hoffe es gefällt euch!

Montag, 20. Oktober 2014

52 Bücher - Woche 12

Eine neue Bücherwoche hat begonnen und das Thema kommt von Mira

 Ein Buch mit einer Protagonistin, die gerade schwanger ist

Uiui das ist ja mal gemein, ich werde sicher die nächsten Tage wieder nur Schwangere Frauen auf der Staße sehen *gg*

Also gut, hier kommt mein Beitrag und wehe jemand schreit jetzt laut...mah geh... nicht DAS!





Von E L James - Shades of Grey!

Ja....ich habe sie gelesen
Ja....mir hat das 1te Buch und Stellen aus dem 3ten Teil gefallen
Ja....ich würde es wieder lesen und kaufen
Ja....Ja...Ja...und ja ich werde ihn mir sicher im Kino ansehen!
Auch wenn ich jetzt schon weiß das er sicher nicht zum Buch rankommt ;-)

Worum geht es? Ich glaube Jeder kennt die Teile, zumindest vom Hörensagen, deshalb nur eine winzig kleine Inhaltsangabe
Die naive, unschuldige Ana hat das "Glück" das sie den Unternehmer Christian Grey interviewen darf, dank ihrer ausfallenden Freundin und Mitstudentin.
Grey ist mehr als attraktiv, anziehend und reich ;-)
Er kann sie nicht vergessen danach und sie auch nicht.
Es kommt wie es kommen muss, er sucht sie auf, will sie mit in seine Welt entführen und zeigt ihr die dunkle, "leicht" verdorbene Seite von ihm.
Es folgen Aufs und Abs!

Leider lässt das Buch für mich im zweiten Teil etwas nach, aber nur um im dritten dann nochmal voll auf die Tränendrüse zu drücken!
 Ich finde den Schreibstil extrem lesenswert, kann aber die Aussagen Mancher nicht nachvollziehen, die meinen diese Reihe sei eher derb und sehr hmm wie sag ich das ohne dass es ab 18 Jahre sein muss ;-) ich glaub ihr wisst was ich meine...

Also meine Lieben - die Woche 12 wäre somit erfüllt! 
Bin schon gespannt auf das Nächste...
 

Sonntag, 19. Oktober 2014

Mix it mit dem Philips Standmixer

Dank dem Quelle.at Team darf ich euch heute den Philips Standmixer Blender Avance Collection HR2096 vorstellen!
 2 Wochen habe ich ihn nun auf Herz und Nieren getestet, ausprobiert und Leckeres zubereitet!
Kommen wir zuerst zu den Daten:
Leistung: 800 Watt
Gewicht: 4,2 kg
Maße: B/H/T - 21x43x20
Gehäuser: Kunststoff
Behälter: hochwertiger Glasbehälter mit 2Liter Volumen
Pro Blend 6 Trible Messer aus Edelstahl
Smoothie und Ice Crushe Taste
beleuchtetes Display 
variabler Geschwindigkeitsregler bis zu 21.000 U/Min.
Spülmaschinenfest
Lieferumfang:
Hauptgerät, 50ml Messbecher, Teigschaber

Der Zusammenbau wirklich selbsterklärend und einfach. Alles sitzt perfekt und passt genau. Kein Wackeln oder Spielraum.

Der Deckel hat ein breite Dichtung und hält zu 100%. Der Messbecher/Glasbehälter ist gerade noch an der Grenze des "zu schwer seins", liegt durch den breiten Henkel gut in der Hand. Ihr könnt hier schön den Schaber sehen, mit dem könnt ihr Reste vom Rand super erreichen und abstreichen (auch während das Gerät eingeschalten ist).
Mit dem kleinen Messbecher der auch als Abdeckung oben dient, könnt ihr auch bis zu 50ml dosieren. Er passt schön in die Öffnung und lässt keine Spritzer raus.







Die Messer aus Edelstahl sind wirklich scharf und zerkleinern Alles. Großes Plus, man kann unten den schwarzen Ring abdrehen und die Messer so leicht herausnehmen und zur Reinigung, ab in den Geschirrspüler. 
Durch die Anreihung bildet sich beim Betrieb ein Strudel/Sog der wirklich alle Zutaten mixt.








 Ihr könnt rechts drei Druckknöpfe sehen. Links könnt ihr durch drücken der Taste (P) Zutaten kurz bearbeiten. Einfach auf der Taste bleiben solange bis ihr das gewünschte Ergebnis habt und dann loslassen. Durch langes drücken der Taste könnt ihr auch Eis fein zerkleinern.
Die mittlere Taste mit den Eiswürfeln, naja ihr wisst schon ;-) Um Eis zu zerkleinern Taste drücken, und bei nochmaligen Drücken stoppt er wieder!
Die letzte Taste ist die Smoothie Taste und funktioniert wie die Eiswürfeltaste!


 





 
Für den perfekten Stand und Halt sorgen die Saugnäpfe. Auch bei höchster Leistung braucht man ihn nicht festhalten.

Ihr habt bei der Gebrauchsanweisung Tipps und Einstellungen dabei. Leider finde ich sie unübersichtlich und in Heftchenform wäre sie besser handzuhaben. So muss man sie auseinanderfalten und hat eine Größe etwas über A3 bei der man auch mal seine Sprache suchen muss, da diese pro Beschreibung immer neu angeordnet ist.


Ich habe mir mal einen 0815 Smoothie gemacht, den ich für den Test hier zeige.



In ca. 2x2cm große Stücke schneiden. Mit 500ml Multivitaminsaft, einen Spritzer Zitronensaft, 8 Eiswürfeln und 2 EL Joghurt vermischen.



Zuerst habe ich das Obst (+ Schuß Zitrone), den Multi-Saft und das Joghurt mit der Smoothie Taste gemixt.
Danach die Eiswürfel rein und kurz die Taste dazu gedrückt (das geht ratz fatz-muss man aufpassen).
Einfach und lecker hmmm..
Es gibt im Internet und auf der kitchen.philips.com Seite genug Rezepte zum Nachmachen ;-)



 
Es gibt nur ein paar kleine Punkte die ich zu beanstanden habe..
1. das Stromkabel ist zu kurz
2. Die Lautstärke ist um eine Spur zu laut
3. Die Beschreibung ist zu unübersichtlich
Ich habe ein kurzes Video zecks Lautstärke gemacht, Einstellung bei ca. 2/3 der Leistung!

Hier nochmal eine kurze Zusammenfassung meines Eindruckes
Hochwertige Materialien und Verarbeitung
Durch Vorprogrammierung der Einstellungen einfaches Bedienen
Zusammenbau geht schnell und ist selbsterklärend
Schutzfunktion - nach 3 Minuten schaltet sich der Mixer von selbst aus - top
Egal ob Smoothies, Eis zerkleinern oder pürieren (kalte oder warme Speisen) - alles kein Problem
Bis auf den Motor und dessen Gehäuser kann man ALLES in den Geschirrspüler geben
Verbesserungswürdig - Stromkabellänger, Bedienungsanleitung, eventuell die Lautstärke.
Preis- Leistung finde ich hier total angemessen und kann ihn guten Gewissens weiter empfehlen!
 





























Samstag, 18. Oktober 2014

Granini meets Stevia

Über Facebook durfte ich die neuen drei Sorten von Granini Fruchtig & Leicht mit Stevia probieren!

Ich denke Stevia ist mittlerweile Jedem ein Begriff.
Kurz gesagt - Stevia ist ein Pflanzenextrakt, gewonnen aus den Blättern der Stevia-Pflanze die ursprünglich aus Südamerika stammt!

Heinz Schürmann hat durch die Inspiration der italienischen Fruchtsäfte erstmals 1965 seinen ersten Orangensaft - genannt granini Trinkfrucht auf den deutschen Markt gebracht.
Unverkennbar ist hier das Design der Flaschen mit den Noppen, welches sich in den Jahren nicht geändert hat.


 !!!Fruchtig & Leicht wartet mit 30% weniger Kalorien auf!!!



Fangen wir mit dem Multivitamin Nektar an...die Richtung mag ich am Liebsten ;-)
Er duftet leicht fruchtig beim Öffnen. Ist nicht zu dickflüssig und schmeckt nicht nach dem typisch, für mich, modrigen Stevia-Geschmack.

Inhalt: mind. 50% Fruchtgehalt, Wasser, konzentrierter Mehrfruchtsaft (Orange 12%-Apfel 10%-Maracuja 3,5%-Ananas 2,5%, Zitrone-Karotte 1,8%-Zucker?!-Guavenmark 6%-Aprikosenmark 5,5%-Pfirsichmark 5%-Bananenmark 2%), Vitamin C+E+B6+B12+B1+B2, Niacin, Panthotensäure, Folsäure, Biotin und Steviolglykoside
 Auf 100ml sind es zwar nur 36kcal aber trotzdem noch7,8g Zucker!
Geschmacklich hat er mich leider nicht überzeugt, zu Marklastig - Banane und Apfel dominieren hier zu sehr.

Pfirsich Nektar
Inhalt: mind. 50% Fruchtgehalt, Pfirsichpüree, Wasser, Zucker, konzentrierter Zitronensaft, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure
Steviolglykoside.
Auf 100ml wieder 36kcal mit satten 8,1g Zucker!

Geschmacklich leicht nach Pfirsich und trotz Püree nicht dickflüssig.












Zum Schluss noch die Banane!
Inhalt: mind. 30% Fruchtgehalt, Wasser, Bananenpüree, Zucker, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure, Steviolglykoside
100ml haben 40kcal und 8,3g Zucker!

Geschmacklich hat er mich überhaupt nicht überzeugt. Sehr wässrig (man sieht es auch auf dem Bild), Banane zwar schmeckbar aber fad, kommt auch von den geringen Fruchtgehalt. Schade, auf diesen hatte ich mich am Meisten gefreut!


Tipp - gekühlt schmecken sie alle etwas besser und voller!
Gut ist, dass der typische Steviageschmack nicht dominiert, aber warum dann noch Zucker beigeben frage ich mich.
Überzeugen konnten mich alle 3 nicht und werde sie auch nicht kaufen.
Allgemein trinke ich kaum bis gar nicht Nektar und es gibt ja viele Alternativen die mehr Fruchtgehalt aufweisen!



Freitag, 17. Oktober 2014

Herbstzauber in der Glossybox

Die neue Glossybox ist da und steht unter dem Motto Herbstzauber!

Bis auf ein Produkt hat die Box meinen Geschmack getroffen ;-)
Fangen wir nun mit dem Inhalt im Einzelnen an...




 




Vom The Body Shop ist die Vanilla Brulee Mini Body Butter beigelegt.
50 ml um € 7,-
Wer den Geruch von Vanille mag, ist hier genau richtig. Schon beim Öffnen der Dose verströmt sie einen Duft hmmm herrlich, nicht zu aufdringlich und künstlich!
Anwendung: Einfach nach dem Baden oder Duschen einmassieren.



 







So Susan Cosmetics bietet einen Concealer für natürlich strahlendem Teint für die Abdeckung der Augenschatten, Rötungen und Pickelchen.
4g um € 22,50
Links oben - setzt man Akzente auf den Augenbrauen-Bögen, den Augenkonturen und dem Nasenrücken!







  


ModelCo´s Augenbrauen-Betoner!
 3,5ml um € 12,-
Anwendung: Auf die trockenen Augenbrauen auftragen, mit dem Finger oder Wattestäbchen verblenden und in Form bürsten.
Für mich leider absolut nichts.




Calvin Klein Reveal Bodylotion
200ml um € 34,-
Eine eher dezenter Duft und etwas maskulin.
Da er auf Pfeffer aufgebaut ist nicht verwunderlich.
Für mich schon eine klein wenig zu herb.















Gynial Ialuxid Gel
30ml um € 11,-
Das Gel hilft bei gereizter und entzündeter Haut oder Unreinheiten.
Anwendung: Sanft auf die gereinigte Haut auftragen.












 
Zwei Proben von Dr. Scheller
Bio-Arganöl & Amaranth Pflegemaske für straffende und anspruchsvolle Haut
 Anwendung: 10 Minuten auf der gereinigten Haut einwirken lassen und dann mit Wasser sanft abwaschen!
Granatapfel & Aloe Vera Gesichtspeeling für alle Hauttypen und soll sehr mild sein
Anwendung: Einmassieren in die gereinigte Haut und abspülen!






Eine Duftprobe vom Calvin Klein - Reveal Parfum lag auch noch bei
Ein Bouquet aus zerstoßenen Pfeffer und Salzkristallen eröffnet und wird von der florentiner Schwertlilie, grauer Amber und Solar-Akkorde im Herz nun noch von Sandelholz, Cashmeran und Moschus abgerundet.
Wie gesagt, für mich zu maskulin und der Pfeffer zu dominant, weshalb ich anfangs dachte, es sei ein Männerparfum!

Natürlich dürfen auch die Gutscheine nicht fehlen, wobei dieses mal eine Eintrittskarte in die Welt des Designer-Outlets von Best Secret beigelegt war ;-)



Bis auf den Augenbrauen - Betoner eine tolle, gelungene Box!


 
 

Gold & Crown limited Editon P2 Cosmetics

Dienstag, 14. Oktober 2014

Plözlich ist alles anders: Das unbekannte Ich

Ich habe euch ja vor nicht allzu langer Zeit den kleinen Feigenkaktus von Heidi Oehlmann vorgestellt, den Bericht findet ihr hier

Heute habe ich für euch ihr erstes Werk
Bildquelle: Amazon.de

 Ich habe es als E-book gelesen ( 114 Seiten) und wollte auch den Unterschied des Schreibstils und der Entwickling sehen.
An erster Stelle steht jedoch der persönliche Bezug zu dem Buch!

Worum geht es in ihrem Buch.
Heide Oehlmann gewährt uns einen kleinen aber erschreckenden Auszug aus ihrem Leben und die Odysee die sie durchmachte um in Erfahrung zu bringen - WAS STIMMT NICHT MIT MIR!
Geplagt von Schwindelanfällen, Augenflackern und Schwärze klappert sie einen Arzt nach dem Anderen ab.
Sie nimmt uns mit auf die lange Reise, vielen Rückschlägen und noch mehr "das kann es jetzt aber nicht sein" Momenten ;-)
Ich habe es sehr schnell gelesen, wollte immer wissen was das Testergebnis brachte und konnte oft nicht fassen, wie man das nur durchhält, denn ich hätte da entweder schon längst aufgegeben oder wäre durch gedreht!

Gefühlsmäßig könnte es noch einen Tick besser sein (es kam mir vor, als ob sie mit einen gewissen Abstand schreibt), ab und an ist eine Umschreibung ganz hilfreich. Die Rolle des Mannes beschränkt sich hier eher auf den Fahrer und Nebendarsteller. Ein paar Zeilen mehr über ihn und seine Gefühle hätte ich gerne lesen wollen. 
Das Thema an sich ist aber schwierig und nicht jeder kann seine Gefühle öffentlich einfach zur Schau legen/schreiben ;-)

Ich fand das Buch interessant und bin froh es gelesen zu haben!
Man fühlt richtig mit und muss sich hier und da auch aufregen *gg*



 

Montag, 13. Oktober 2014

52 Bücher - Woche 11

Neue Woche neues Glück ;-)
Und yes ein Thema bei dem ich nicht um 1000 Ecken denken muss!

Diese Woche kommt es von Liamon, leider macht er dieses Mal nicht mit, aber vielleicht überlegt er es sich ja noch.
Alle die auch gerne mitmachen möchten, ihr seit herzlich eingeladen. Schaut doch einfach mal bei Fellmonsterchen vorbei ;-)

Das Buch hätte ich gerne geschrieben

Da muss ich spontan gleich an mehrere denken.
Aber ich hätte gerne folgendes Buch geschrieben

Bildquelle: lovelybooks.de

Verzeiht das ich kein Foto von meinen Buch gemacht habe, aber das irrt in den Tiefen des Kellers zwischen geschätzten 100 anderen Büchern und sieht schon sehr abgegriffen aus ;-)

Geschrieben von Heike und Wolfgang Hohlbein 

Eine fantasievolle Geschichte mit einer Botschaft die klarer nicht sein kann. 
Dieses Buch war mein Erstes das ich innerhalb von 2 Tagen gelesen habe und ich es immer noch bildlich vor mir habe.
Die Kinder, die Welt,..ich glaube das muss ich wieder mal lesen ;-)

Ich bin ein bekennender Hohlbein Fan. Märchenmond war der erste gemeinsame Roman des Autorenpaars...und nicht der Letzte!

Anfangs dachte ich, es handelt sich um ein Kinderbuch, aber ich hätte es meiner Tochter mit 7 Jahren nicht lesen lassen.

Waum dieses Buch?! hmmm schwierig, wie schon gesagt, es gibt so viele, aber hier finde ich einfach das Zusammenspiel der Autoren und deren Umsetzung genial. Fantasie gepaart mit einem Schreibkönnen...das würde ich auch gerne besitzen!




  

52 Bücher - Woche 10

Mensch ich komm kaum nach, die Wochen zerrinnen förmlich!
Wenn das in der Arbeit auch mal so wäre ;-)
So, welches Thema haben wir denn von der Weltherrscherin bekommen..

Die metaphorische Bedeutung der Zimmerpflanze

Also genau nicht mein Ding ;-)
Ich habe keinen grünen Daumen, alles was blüht geht bei mir ein. Anders, wenn ich Grünpflanzen im Abverkauf nehme die naja sonst keiner mehr kaufen würde weil sie schon eher dem Ende zugehen, ja dann gehts rund bei mir zu hause ;-) Die wachsen und gedeihen dann wow
 Wem haben wir dieses tolle Thema denn zu verdanken, mal sehen ...ach Jonas hatte das schon mal gehabt...  
Ich muss da wieder etwas umdenken und stelle euch diese zwei Bücher vor..ausgeborgt von meiner Tochter und die Einzigen die ansatzweise etwas mit Pflanzen im entferntesten Sinne zu tun haben ;-)

 

Sonntag, 12. Oktober 2014

Kurzes Update

Ich möchte euch ein kurzes bildloses Update über das von mir getestete G2 Mini von LG geben. Mittlerweile habe ich den Knock - Code abgestellt, denn er nervt mich dermaßen. Soll es schnell gehen, drückt man nicht so genau und muss ihn öfter eingeben. Wirklich störend, da hab ich schon mal das ein oder andere laute Wort von mir gegeben ;-)

Ich habe auf dem Handy nun ca. 6 Apps geladen, und der RAM Speicher ist schon 2/3 voll - auch wenn ich alle Anwendungen schließe :(
Es ist langsam geworden und hat schon einige Fehler/Bugs die ab und an auftreten.

Zweimal hatte ich bei einem Foto auf der linken Seite einen roten Streifen - Pixelfehler, der sich von oben nach unten entlang gezogen hat.

Bei schneller Appschließung hängt es manchmal und man sieht nur den Bildschirmhintergrund ohne die Buttons!

Selfies kann man nach wie vor vergessen, die Auflösung rieselt so dermaßen, auch bei perfekten Lichteinfall, dass kein schönes Foto entsteht und mich nur ärgert.

Der Akku hält nicht mehr 2 Tage, sondern muss bei normaler Anwendung unter dem Tag (Fotos machen, Facebook und Blog schauen, E-Mails checken) am Abend aufgeladen werden, da er nur mehr so ca. 25% hat.

Zudem stört es mich immer noch, dass man immer die Freigabe für das Handy am PC oder Laptop direkt am Handy drücken muss. Einmal anstecken, Software installieren sollte reichen, geht ja bei anderen Handys auch :(

Den verstärkten Druck den man auf dem Display anwenden muss ließ mich schon oft ausrasten ;-)

So das war ein kurzes Update über den momentanen Stand..bald zeige ich euch die Videooption und die Bearbeitung der Fotos direkt am Handy nachdem man es geschossen hat!

Maurerwirt in Kirchschlag

Heute haben wir uns mit Freunden auf deren Rat zum Essen beim Maurerwirt in Kirchschlag OÖ getroffen.

Ein großes uriges Gasthaus mit toller Innendeko!
Hier gibt es wirklich tolles Wild ;-)
Reservierung empfohlen...
Ein schön gedeckter Tisch erwartete uns.
Sauberkeit mittelmäßig. Sanitärräume waren rein und hier und da sah man das Alter des Mobilars an.
Leider hatten sie, da es Sonntag war, nur eine kleine Speisekarte und die Auswahl beschränkte sich fast ausschließlich auf Wild und 3 Menüs mit je einer Kürbiscremesuppe, Hauptspeise und als Nachspeise eine Nussschnitte mit Preiselbeeren (€ 14,- recht günstig)


Die Kürbiscremesuppe war wirklich lecker, ein Schuss Kürbiskernöl und einige gekroste Weißbrotwürfel rundeten sie ab. Nicht zu dick oder dünn, geschmacklich dezent und durch das Öl fabelhaft.


Ich habe mir die knusprige Bauchschnitte mit Mehlkartoffel- und Semmelknödel, Stöcklkraut und Saft gegönnt (Menü).
Das Fleisch war zart aber leider zu mild gewürzt, auch der Saft. Essbar aber kein Highlight!


Mein Mann hat sich einen Rehbraten mit Kirschsafterl und princess Kroketten munden lassen ;-)
Sehr zart, harmonierte gut und schmeckte nicht typisch nach Wild.
Preislich günstig, wobei die Portionen nicht allzu riesig sind!

So nun das Negative....anscheinend waren sie etwas überfordert, denn der Service ließ oft auf sich warten und auch die Nussschnitte von der Nachspeise war ausgegangen (sie haben sie aber dann vom Preis abgezogen).
Meine Tochter hat ein Schnitzel bestellt, das sie erst bekam, als wir schon fast fertig waren mit dem Essen und auch nur auf Nachfrage.
Die winzige Speisekarte konnte nur mit einer Forelle und einen Risotto fleischfrei aufwarten :( nicht einmal einen Salat hatten sie, den musste man sich von Draußen holen.
Dürfte aber auch mit dem Fest - Kraut und Rüber zusammenhängen!
Laut unseren Freunden ist es normalerweise besser und auch die Karte größer..
Bodenständige Hausmannskost, gute Wildgerichte und relativ günstige Preise sind garantiert, wer jedoch kulinarische Höhepunkte erwartet ist dort falsch am Platz ;-)
Und wer danach noch nichts vor hat, man kann super wandern, Bogen schießen oder Biken in der Umgebung!
 


 


 

Doppelfußfeile von Balea

Vor Kurzem habe ich euch ja die Feile von Scholl vorgestellt. Den Bericht findet ihr hier
Mein Mann war sehr zufrieden, ich aber habe mir die Feile von Balea besorgt


Ihr bekommt sie um € 3,15
Ein rutschfester ergonomischer Griff garantiert einen sicheren Halt in der Hand. Farblicher Akzent frischt sie auf!


 


Die Raspel hat mich doch etwas abgeschreckt, denn sie erinnert mich an meine Küchenreibe. 
 Bei der Anwendung stockt sie ab und zu, ansonsten ist es nicht so schlimm wie ich dachte. Durch die Wölbung kommt man schön an die Ferse und muss sich nicht zu sehr verbiegen ;-)
Anwendung auf trockener Haut für dicke und hartnäckige Stellen!



 


 


Danach mit der feinen Seite abrunden!
Diese finde ich sehr angenehm gleitet schön auf der Haut.
Nach der Anwendung kann man sie einfach abwaschen und wieder verwenden.
 Die Größe der Reibfläche ist passend, dürfte aber nicht kleiner sein!





 



 
Ich habe zum Vergleich beide benutzt. Die Scholl hat mich aber vom Endergebnis mehr überzeugt. Bei der Balea muss man lange reiben bis alles ab ist, wobei das bei der Scholl ganz schnell geht. Den Griff finde ich von der Balea handlicher und die Wölbung macht den Winkel zum Feilen sehr einfach.
Beide sind nach der Anwendung leicht zu reinigen. Preislich ist die Scholl natürlich etwas teurer, aber ich finde das Ergebnis besser und auch die grobe Seite sieht benutzerfreundlicher aus ;-)